AVIS 9 Leistungsüberblick

Anlagendaten- und Dokumentationsverwaltung mit AVIS

GABO IDM GmbH implementierte ihre Software AVIS®, zur Verwaltung der gesamten Dokumentation großer technischer Anlagen, 1991 zum ersten Mal beim Kunden. Seither entwickelt sich die Software stetig weiter und erfüllt – stets zeitgemäß – die Kundenwünsche und Anforderungen an
deren Prozesse. Daten und Unterlagen stehen mit Kennzeichnung und Inhaltsklassifizierung in einer Datenbank bereit. Mit Hilfe dieser Kennzeichnungen können Sie Dokumente jederzeit auf folgende Kriterien hin prüfen:

  • formale Richtigkeit
  • Eindeutigkeit
  • technische Korrektheit
  • Kunden- und Projekt-Richtlinien.

Ihre Dokumente lassen sich systematisch katalogisieren und erfassen, Zuordnungen zwischen Kennzeichen und Dokumenten automatisch oder manuell registrieren und vorhandene Daten in den verschiedensten Formaten importieren und weiter nutzen. Selbst technische Angaben zu Komponenten Ihrer Anlage können Sie ablegen. In enger langjähriger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entstanden diese Module:

  • Basisdaten
  • Dokumente
  • Datenimport
  • Basiskennzeichen
  • Benutzerverwaltung
  • Projektverwaltung.

Seit 1991 am Puls der Zeit

25 Jahre Entwicklung ganz nah am Kunden, gezielte Anforderungen sowie das Knowhow aus über 30 Jahren Informationslogistik lassen AVIS® immer besser werden. Die Liste erfolgreich gemeisterter Projekte mit AVIS® ist lang. Besonders stolz sind wir auf diese komplexen Leistungen:

  • Abbildung von spezieller Kennzeichnung
    für die Neutronenquelle SINQ des PSIs
  • die Gewerke übergreifende Kennzeichnung
    bei Stahlwerken mit verschiedenen
    Kennzeichnungssystemen.

AVIS® hat sich zum geheimen Standard in der Energiewirtschaft entwickelt. Dort liegen auch sein Ursprung und seine größte Verbreitung. Unsere Beispiele in dieser Broschüre zeigen deshalb die branchenüblichen Kennzeichen– und Klassifizierungssysteme.

Die neuen Funktionen in AVIS 9

  • DWG-Dateien konvertieren
  • PDF-Dateien mit R&Is, Stromlaufplänen und Kabellisten direkt einlesen
  • direkte Dokumentennavigation
  • Dokumentenbedarfsmatrix
  • Drag & Drop für neue Dokumente
  • Dokumentenpfad im AVIS
  • Zuordnungen mittels Auswahlliste
  • Dokumente in der Baum-Navigation
  • Kabelnummern im Modul AVIS Plus verwalten
  • SharePoint-Schnittstelle.

 

Anlagendaten und Dokumentation verwalten ist anspruchsvoll

Die Betreiber technischer Anlagen sehen sich vielen Herausforderungen gegenüber. Allein die Verwaltung der Anlagendokumentation und deren regelmäßige Aktualisierung sind komplex. Gemeinsam mit einem gut organisierten Wissensmanagement helfen sie, Organisationsfehler zu vermeiden, erleichtern die tägliche Arbeit und
entlasten die Mitarbeiter. GABO IDM setzt das eigene Datenverarbeitungs- und -verwaltungswerkzeug AVIS® ein, um die erhobenen Daten zu prüfen, zu sichern und zu verwalten.

Ein effektiver Änderungsdienst muss alle informationsführenden Quellen auf eine Datenbasis zusammenzuführen. Erheben Sie die Daten aus den folgenden reellen Quellen:

  • R&I-Fließbild
  • Einlinienübersichtsschaltbild
  • Armaturen-Liste
  • Messstellenliste
  • E-Verbraucherliste
  • PDF-Übergabedokumentation.

 

Aktuelles Daten- und Informationsmanagement – AVIS kann‘s

Die technischen Informationen aus der Bestandsdokumentation erleichtern es Ihnen und Ihren Mitarbeitern, die richtige Entscheidung zu treffen. Der Überblick über die verbauten Anlagenteile, deren Auslegungs- und Typdaten sind Voraussetzung für einen effektiven Betrieb sowie für eine gesetzeskonforme Organisation. Letztere hat drei Kernziele:

  • Berechtigte Nutzer erhalten direkten und zeitgemäßen Zugriff auf aktuelle und gültige Dokumente und Anlagendaten.
  • Dokumentation und technische Anlagendaten stehen personenunabhängig und kennzeichengebunden zur Verfügung.
  • Dokumentation, technische Anlagendaten und Betriebshandbücher entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.

Steigern Sie die Effizienz durch:

  • zentrale Datenhaltung der Anlagendaten
  • schnellen Zugriff auf Informationen
  • Prüfung auf Richtigkeit der Informationen
  • Einbindung ins CAD-System.

Ganz neu in der aktuellen Version
Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen zunächst die AVIS®-Basisfunktionen vor, und im weiteren Verlauf lernen Sie die neuen Funktionen in AVIS® 9 kennen.

Im Überblick – Basisfunktionen und Dokumentenverwaltung
Sie können sämtliche Kennzeichnungsdaten in AVIS® verwalten. Zu ihnen gehören:

  • KKS oder ein vergleichbares Kennzeichen aus einem Kennzeichensystem mit entsprechender Logik
  • der Aufstellungsort
  • der Einbauort
  • bis zu 12 KKS-Texte; das ist wichtig für die Zusammenführung von KKS-Texten
  • Altkennzeichen; das ist wichtig für den Bezug zur bestandenen Dokumentation
  • die Typenkennzeichen
  • kundenspezifische Informationen.

Dokumentenverwaltung

Um Kennzeichungsinformationen nachverfolgen und bewerten zu können, muss die Quelle des Kennzeichens ersichtlich sein.

Allein die Herkunft eines Dokuments kann bereits Auskunft über seine Aussagekraft geben.

Zum Beispiel kann eine Excel-Liste für einen Zweck weniger aussagekräftig sein als ein R&I, das ein Verfahren im AS-BUILT-Stand visuell darstellt.

Sie gewinnen mit uns

Valide Anlagendaten sind Grundvoraussetzung für fast alle Vorgänge im Kraftwerk. Profitieren Sie von unserem Fachwissen und führen Sie Ihre Anlage:
  ✓ wirtschaftlich
  ✓ sicher
  ✓ effizient
  ✓ gesetzeskonform.
Führen Sie all die kennzeichenführenden Quellen zusammen und validieren Sie Ihre Bestände. Sie sind Grundlage für:

  • das Betriebsführungssystem
  • die Arbeitsfähigkeit im Anlagenverwaltungssystem
  • die Freischaltung
  • das Betriebshandbuch.

AVIS 9 und das Modul SD-GABO

Das Software-System AVIS®, besteht aus verschiedenen Modulen und ist unabhängig von Datenbanktypen.

Es ist kompatibel mit den Betriebssystemen von Microsoft und ist ab der Version 9 auch für die Nutzung auf Tablets optimiert.

AVIS® 9T (wie Tablet).

AVIS® ist zu 100 % Windows 8 kompatibel und unterstützt Microsoft SQL-Server. Die Anbindung erfolgt plattformunabhängig.

Das Software-Modul SD-GABO bildet alle Funktionen in folgenden CAD-Programmen ab: AutoCAD, BricsCAD und MicroStation V8(i) Sie sind die Arbeitsbasis im AVIS.

Das völlig überarbeitete SD-GABO-Modul bietet alle gewohnten Funktionen sowie zahlreiche Neuerungen; u. a. die direkte Sprungfunktion aus dem R&I ins Dokument.

Kennzeichen sind Daten mit Quelle und Herkunft

AVIS® arbeitet mit KKS, AKS, AKZ und diversen Kennzeichensystemen aus anderenBranchen sowie Werkstandards. Jedes Kennzeichen hat eine Quelle und einen Bearbeiter. Die Quelle ist das zuvor angelegte Dokument. Der Bearbeiter zeigt, wer dieses Kennzeichen wann hinzugefügt hat.

Kein Kennzeichen ohne angelegte Quelle

Der in AVIS® 9 integrierte Viewer stellt die Dokumente aus den verschiedenen Quellen sicher dar.

Ein Kennzeichen wird beispielsweise automatisch der entsprechenden Komponente im R&I-Fließbild, im Einlinienübersichtsschaltbildoder im Stromlaufplan zugeordnet.

Relevante Dokumente bereitstellen

Die Dokumentenverwaltung ermöglicht es weiterhin, alle relevanten Dokumente wie Produktbeschreibung, Bedienungsanleitung und andere für den Betrieb bereitzustellen.

R&I-Fließbilder auslesen, inventarisieren und bewerten

Basis für die Bewertung der Dokumentation ist das R&I-Fließbild. Jedes Kennzeichen und somit das Bauteil werden hier definiert. Die R&I-Fließbilder müssen dem AS BUILT – dem aktuellen Stand der Anlage – entsprechen.

Die Inventarisierung mittels der R&I-Fließbilder stellt sicher, dass alle Anlagenteile und jede verbaute Komponente erfasst werden. So steht ein valider Anlagenspiegel bereit.

Richtigkeit, Einmaligkeit und Struktur prüfen

Nun lässt sich dieser Kennzeichenbestand mit dem im Dokumentenmanagementsystem vergleichen.

Der Abgleich betrifft beides – die Anzahl und die Inhalte der Kennzeichen!

Sie wissen dann sicher, welche Kennzeichen in beiden Projekten und welche nur in einem existieren.

Durch diese Prüfungen finden Sie:

  • Dopplungen in der Zeichnung und in der gesamten Anlage
  • Mehrfachverknüpfungen für Bauteile, die an mehreren Stellen gezeichnet sind
  • die Verknüpfung vom Kennzeichen zur Zeichnung und den Punkt in der Zeichnung (auch im PDF mit X/Y-Koordinaten).

Ihre Vorteile im Überblick

  • Sie können die Anlage mit sämtlichen Komponenten auf Aggregat-Ebene inventarisieren.
  • Sie können gelieferte Dokumentation anhand der KKS-Kennzeichen bei diesem Schritt oder im Anschluss abgleichen. (Fehlstellen werden hier identifiziert.)
  • Sie können die KKS-Kennzeichen mit der KKS-Richtlinie für das Projekt abgleichen.
  • Sie können die VGB-Konformität sichern.
  • Die können die Stellenrichtigkeit sichern.
  • Sie können Kennzeichen funktions- und anforderungsbezogen verwalten.

Neu — Inhalte aus PDF-Dokumenten auslesen

Die Herkunft jedes Kennzeichen im AVIS ist auch für PDF-Dateien relevant.

Modernes Informationsmanagement erfordert laut VGB (VGB Magazin Ausgabe 07-2015) eine automatisierte oder teilautomatisierte Zuordnung, um wirtschaftlich realisiert werden zu können und auch, um die Qualität der Informationen aus der bestehenden Dokumentation zu steigern.

Der folgerichtige Schritt geht zur plattformübergreifenden Auswertung von Informationen mittels PDF.

Auf die Weise werden Sie unabhängig von Zulieferern, und Sie sparen das Vorhalten teuerer CAE-Werkzeuge.

Ihre Vorteile im Überblick

  • automatische oder teilautomatische Auswertung für die Vergabe der Metadaten
  • Zuordnung mithilfe validierter Kennzeichnungsdaten aus dem jeweiligen PDF
  • die plattformübergreifende Bewertung, Extraktion und Bereitstellung von Informationen

Neu — die Baumstruktur lässt Sie ganz leicht navigieren

AVIS® ist seit Beginn ein Werkzeug zur Inventarisierung von Anlagen.

Selbst Personen, die nicht tagtäglich mit AVIS arbeiten, können sich nun dank der neuen Baumstruktur ganz leicht orientieren.

Mit dieser Funktion kann sich jeder Benutzer Dokumente schnell und einfach anzeigen lassen – auch ohne Kenntnis des Kraftwerkkennzeichensystems (KKS) oder den Kennzeichen der Komponente.

Weitere Such– und Finde-Funktionen sind Bestandteil dieser neuen Version von AVIS®:

  • suchen nach Kennzeichen
  • suchen nach Einbauort
  • suchen nach Freitext
  • suchen im OCR-erkannten-Dokumen

Ihre Vorteile im Überblick

  • Übersichtlichkeit
  • direkter Zugang zum Dokument
  • Die Navigation ist textgestützt. Die Bezeichnungen der Systeme und der Aggregate werden im Baum angezeigt.

Neu — die Dokumentenbedarfsmatrix (DBM) zeigt anstehende Aufgaben

Abgeleitet von der Anlagenstruktur, ist eine Dokumentenbedarfsmatrix erforderlich, welche die zu liefernden und vorzuhaltenden Dokumentenarten zu den Anlagenteilen ausweist. Sie ist Ihre Ausgangsbasis für:

  • die tägliche Arbeit
  • die zugehörigen Prozesse
  • die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

Mit diesem Instrument prüfen Sie die Vollständigkeit der übergebenen Dokumentation, und Sie können ganz leicht die erforderliche Maßnahmen ableiten.

AVIS® 9 beinhaltet eine frei konfigurierbare Dokumentenbedarfsmatrix sowie diverse voreingestellte Matrizen (nach VGB R171/ S830 oder Maschinenrichtlinie).

Im Modul Dokumentenbedarf wird definiert, welche Dokumente zu welchem Bauteil geliefert und per Gesetz vorhanden sein müssen.

Bestimmen Sie auf Knopfdruck den derzeitigen Erfüllungsgrad der Dokumentation (zum Beispiel laut Maschinenrichtlinie).

Gerade bei Teilerneuerungen ist dies ein entscheidender Vorteil, da Sie dem Lieferanten eine vollständige Fehlstellenliste übergeben können.

Das gibt Klarheit für Sie und für Ihren Lieferanten.

Neu — Konvertieren Sie PDF-Inhalte zum Bearbeiten ins DWG-Format

Mit den erweiterten PDF-Funktionen von AVIS® 9 lässt sich eine Vielzahl täglicher Vorgänge ganz einfach umsetzten.

Die Wandlung vordefinierter PDF-Dateien in ein editierbares CAD-Format ist ein Beispiel. So können Sie Änderungen, wie zum Beispiel Roteinträge, direkt in das ausgewählte PDF einbinden und die Datei aktualisieren.

Bestimmen Sie selbst, ob Sie ganze Dateien oder nur die zu bearbeitende Seite ins Dateiformat DWG überführen möchten.

Auch lassen sich Kommentare oder weitere Informationen aus der Datenbank leicht in das Dokument oder die Datei übernehmen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Sie können Dateien kostengünstig bearbeiten.
  • Die exportierte PDF-Datei bleibt mit der Datenbank verknüpft.
  • Die neuen Kommentare, Prüfungen oder Technische Daten werden in der PDFDatei mit übergeben.
  • Sie können Änderungen, wie zum Beispiel Roteinträge, direkt im CAD-System bearbeiten.

 

Neu — Dokumente mittels Auswahlliste zuordnen

Die Kennzeichnungsdaten geben Aufschluss über die Funktion des jeweiligen Bauteils.

Im Beispiel:
Speisewasserpumpe (10LAC10 AP001)
Die Systemkennzeichnung ist LAC10.
Die Speisewasserpumpenanlage ist 10.
Die Aggregatkennzeichnung ist AP (Pumpe).

Aus den Angaben ergibt sich die Funktion des Aggregates. Die Zählung bildet den klaren Bezug zwischen Aggregat und den später damit verknüpften Daten, wie verbauter Typ, Hersteller, Baujahr und dazugehörige Dokumente (Bezug auf DCC im Dokument).

Der Anlagenspiegel wurde bereits zuvor mithilfe der Module CAD-/PDF erstellt. Nun können Sie die Dokumente und Daten anhand der Auswahlliste zuordnen.

Eine Plausibilitätsprüfung ist bereits während der Arbeit über die direkte Verknüpfung von Kennzeichnungsdaten aus der Kennzeichen führenden Dokumentation und den Inhaltsdokumenten möglich.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Nur Aggregate aus der Kennzeichendatenbank stehen zur Auswahl.
  • Sie erkennen es, wenn die Kennzeichen nur auf Inhaltsdokumenten aber nicht in Kennzeichen führenden Dokumentation stehen und können es bewerten.
  • Sie erfassen valide Anlagendaten und die dazugehörigen Dokumente und bewerten diese.
  • Sie erreichen Gesetzeskonformität durch Bewertung und Auslegung der geltenden Richtlinien.

Neu — Differenzen in der Zeichnung markieren

Mit der neuen Version AVIS® 9 besteht nun auch die Möglichkeit, Differenzen in Zeichnungen folgender Dateiformate zu visualisieren:

  • CAD-Dateien
  • Excel-Dateien
  • Datenbank-Dateien.

Die markierte Differenz kann danach bewertet werden.

Dies hat Vorteile für die interne Abarbeitung von Differenzen in Bestandszeichnungen und natürlich auch bei der Überprüfung von Lieferantendokumentation.

Durch diese Vorgehensweise werden Differenzen offensichtlich und können in den jeweiligen Fachabteilungen bewertet und in der Folge korrigiert werden.

Neu — die SharePoint-Schnittstelle erleichtert die Zusammenarbeit

AVIS® ist immer auf Stand der Technik.

In der Version 9 verfügt es über eine integrierte SharePoint-Schnittstelle.

Mit ihrer Hilfe lassen sich die benutzerspezifischen Berechtigungsstrukturen abbilden.

Ebenfalls stehen die CAD-Historie sowie der Workflow von Dokumenten transparent zur Einsicht zur Verfügung.

Ihre Vorteile im Überblick

• Über die SharePoint-Schnittstelle lässt sich AVIS® 9 in MS-Office einbinden.
• Die Schnittstelle ist in vielen Konzernen bereits vorhanden.
• Es fallen keine weiteren Lizenzkosten an.
• Die Implementierung in bestehende ITStrukturen ist sehr einfach zu realisieren

Dokumentenkonvertierung auf Basis von BricsCAD

Die technische Dokumentation großer Anlagen und deren Komponenten ist eine wichtige Grundvoraussetzung für einen effektiven Betrieb. Für viele Anlagen, beispielsweise in der Energiewirtschaft, bestehen gesetzliche Vorschriften, die eine technische Dokumentation erfüllen muss. Eine häufige Aufgabe in diesem Umfeld ist die Digitalisierung bestehender Dokumentationen. GABO IDM unterstützt Betreiber solcher Anlagen dabei, für diesen Prozess eine gesetzeskonforme Dokumentation vorzuhalten. Bei der teilautomatisierten Konvertierung von Dokumenten in eine bearbeitbare Version setzt GABO IDM auf die CAD-Software BricsCAD.

Eine aktuelle und gültige Dokumentation von Anlagen gibt den Benutzern einen Überblick über verbaute Aggregate sowie deren Auslegungs- und Typdaten.

Gerade bei einer Dokumentation, die in Form von Papier in Aktenordnern vorliegt, ist es oftmals schwierig, die Aktualität zu gewährleisten. Einfacher geht dies mit einem digitalen Dokumentenmanagement, mit dem Benutzer zudem leicht (zum Beispiel webbasiert) auf die Dokumentation zugreifen können.

Bei der Umstellung von Papierdokumentation auf elektronische Dokumentation sind viele Anlagenbetreiber auf externe Hilfe von Spezialisten angewiesen.

CAD-Software als Basis

Ein wesentlicher Fokus beim Daten- und Informationsmanagement liegt auf den kennzeichenführenden Dokumenten. Die Identifikation der kennzeichenführenden

Dokumente wird in der Regel im ersten Schritt manuell durchgeführt. Häufig sind separate Ordner für R&I-Fließbilder, Stromlaufpläne und Einlinienschaltbilder vorhanden. Diese Dokumente finden sich jedoch teilweise in anderer Form (Teilabschnitte, anderer Revisionsstand etc.) in der Dokumentation wieder. Um alle Stellen, an denen
diese Dokumente auftreten später identifizieren zu können ist es wichtig, gezielt Metadaten zu erfassen, mit denen eine spätere Identifikation möglich ist. Nach dem Scan und der OCR-Erkennung, der nun digital vorliegenden Dokumentation, erfolgen der Abgleich mit den manuell erfassten Metadaten und die Klassifizierung der gescannten Dokumente.

GABO-IDM verfügt über Werkzeuge, die es ermöglichen, mehrere tausend Kennzeichen, deren zugehörige Daten und deren Herkunft zu vergleichen.

Als Ausgangspunkt dienen auch hier wieder das R&I-Fließbild, das Einlinienschaltbild und die dazu gehörigen Listen und Datenbanken. Die von GABO IDM entwickelte Software AVIS® liest die aufbereiteten Dokumente aus und verarbeitet sie weiter. Die Software überprüft die Daten auf Vollständigkeit und Eindeutigkeit, ermittelt fehlende Kennzeichen oder Dokumente bzw. Inkonsistenzen und erzeugt daraus eine so genannte Deltaliste. Mit dieser Liste kann dann eine vertiefende Betrachtung der Fehlstellen und eine entsprechende Korrektur durchgeführt werden. Basis der Software ist ein CAD-Programm. (Auszug aus CAD-Zeitschrift)

Draufgeschaut — Diese Argumente sprechen für AVIS 9

Vorteile von AVIS im Arbeitsprozess

  • AVIS® 9 arbeitet plattformunabhängig.
  • Es unterstützt die Formate DWG, DXF, DGN, PDF und SCANN.
  • AVIS® 9 stellt die Reports für Dokumentenlieferung bei Neubauprojekten bereit.
  • AVIS® 9 bietet WKP in AVIS PLUS.
  • Die Customising-Funktionen ermöglichen vielfältige Einstellungen und lassen uns AVIS® 9 schnell an die Arbeitsweise des einzelnen Kunden anpassen.
  • Kabel-Liste
  • AVIS® 9 bildet benutzerspezifische Berechtigungsstrukturen ab.
  • AVIS® 9 bildet die CAD-Historie und den Workflow von Dokumenten ab.

Vorteile aus Sicht der IT-Fachleute

  • Über die SharePoint-Schnittstelle lässt sich AVIS® 9 in MS-Office einbinden.
  • Die Schnittstelle ist in vielen Konzernen bereits vorhanden.
  • Es fallen keine weiteren Lizenzkosten an.
  • Die Implementierung in bestehende ITStrukturen ist sehr einfach zu realisieren.